Chronik
Vorwort
1930-1935 /  1936-1940 /  1941-1945 /  1946-1950 /  1951-1955 /  1956-1960 /  1961-1965
1966-1970 /  1971-1975 /  1976-1980 /  1981-1985 /  1986-1990 /  1991-1995 /  1996-2000
1941-1945
Die „Sektion Rhone" organisiert das 5. Oberwalliser Tambouren- und Pfeiferfest in Baltschieder. Als OK-Präsident amtet Josef Bittel von Visp. Das Festdatum wird auf den 11. Oktober 1942 festgelegt. Infolge schlechter Witterung muss das Verbandfest auf den 20. Juni 1943 verschoben werden. Insgesamt 14 Sektionen beteiligen sich am Oberwalliser Tambouren- und Pfeiferfest in Baltschieder.
Im August 1943 findet in Grächen die Delegiertenversammlung des OWTPV statt. Die Anreise führt mit der Bahn nach Kalpetran, worauf ein Fussmarsch bis hinauf nach Grächen folgt. Verpflegung aus dem Rucksack schien die Delegierten kaum zu stören.
Am Oberwalliser Fest 1954 in Eisten spielt die „Rhone" das Stück „Einigkeit macht stark". Die Darbietung ist eine Verschmelzung von „Ritti-Marsch" und „Burgunder".