Chronik
Vorwort
1930-1935 /  1936-1940 /  1941-1945 /  1946-1950 /  1951-1955 /  1956-1960 /  1961-1965
1966-1970 /  1971-1975 /  1976-1980 /  1981-1985 /  1986-1990 /  1991-1995 /  1996-2000
1986-1990
Vom 8. bis 10. Mai 1986 findet sich der Verein im „Bethania" zum ersten gemeinsamen Trainingslager ein. Die eingeübte Marschformation eignet sich bestens für den grossartigen Festumzug anlässlich des Oberwalliser TPV-Festes in Törbel.
Im selben Jahr vom 3. bis 6. Juli findet das Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest in Burgdorf statt. Es ist uns gelungen, auch hier den ersten Rang zu erkämpfen.
Am 13. September 1987 übernimmt die „Sektion Rhone" die Gastgeberrolle bei der Oberwalliser Veteranen-Tagung in Lalden.
Vom 12. bis 15. Mai 1988 organisiert der Verein das 1. Junioren-Trainingslager. Dieses findet in Ulrichen statt. Eine weitere Neuheit, ebenfalls 1988 – am 25. November finden sich die Vereinsehrenmitglieder mit dem Vorstand im Burgerhaus in Baltschieder zum ersten Ehrenmitgliedertreffen ein.
Im selben Jahr nimmt unsere Pfeiferleiterin Sonja Kuonen-Wasmer, als amtierende Pfeiferchefin des OWTPV, auch Einsitz im STV.
Ein Grossereignis darf der Verein im Jahre 1989 in Angriff nehmen. Die Einladung nach Rom, anlässlich der Vereidigung der neuen Schweizergardisten, findet unter allen Mitgliedern grossen Anklang und hinterlässt unvergessliche Augenblicke.
In Obergesteln organisiert der Verein im Mai 1990 ein Trainingslager. Es dient als Vorbereitung auf das Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest in Naters. Zum sechsten Male steht unser Name „Sektion Rhone" ganz oben in der Rangliste.