Chronik
Vorwort
1930-1935 /  1936-1940 /  1941-1945 /  1946-1950 /  1951-1955 /  1956-1960 /  1961-1965
1966-1970 /  1971-1975 /  1976-1980 /  1981-1985 /  1986-1990 /  1991-1995 /  1996-2000
1930-1935
Die 24 Gründungsmitglieder finden sich am 1. Juni 1930 im Schulhaus in Visp zusammen, um die „Tambouren und Pfeifer, Sektion Eyholz, Lalden, Baltschieder" aus der Taufe zu heben. Der Vereinsname „Sektion Rhone" wird erstmals am 12. Juli 1931 im La Poste in Visp urkundlich erwähnt und als offizieller Vereinsname aufgenommen.
1932 stehen dem ersten Banner Frau Clementine Wyer-Heinzmann als Patin und Herr Dr. med. Adolf Burgener als Pate zur Seite. In der Zeit von 1932-1935 wird Herr Albert Jentsch die Ehre zuteil, als erster Fähnrich der „Sektion Rhone" zu wirken. Das Tragen des Banners ist klar geregelt worden. Alle drei Jahre soll das Vereinsbanner zur nächsten Gemeinde wechseln.
Am 11. September 1932 nimmt die „Sektion Rhone" am 1. Oberwalliser Tambouren- und Pfeiferfest in Stalden teil.
Es ist im Jahre 1934, als die Mitglieder beschliessen, ein einheitliches Vereinsabzeichen zu tragen – den Tiroler Jägerhut. Am 2. Oberwalliser Tambouren- und Pfeiferfest in Raron vom 27. Mai marschiert die „Sektion Rhone" erstmals mit Tirolerhut auf.